Leistungen

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen:

Fango

Fango, oder auch Pelose genannt, ist ein heilender Schlamm, der warm auf schmerzende Körperstellen gelegt wird, im Muskelbereich, um ggf. Verspannungen zu lösen oder Gelenkschmerzen zu lindern. Anwendungen mit Fangoprodukten sind schon lange etabliert in der Physiotherapie, denn sie fördern die Durchblutung, lindern Schmerzen und lösen nachhaltig Verspannungen der Muskulatur. Anbieter für Fango Behandlungen finden …

Seite anzeigen »

Heißluft

Heißluft ist Rotlicht das auf den Körper gestrahlt wird. Behandlungsdauer ca. 10 – 15 Minuten. Wirkungsweisen, Indikationen und Kontraindikationen sind wie bei der Fangopackung. Nur die Wirkung ist nicht so stark wie bei der Fango!

Seite anzeigen »

Massage

Unter einer Massage versteht man immedizinischen Bereich alle Anwendungen, die eine mechanische Reizung bestimmter Hautstellen hervorrufen. Dabei unterscheidet man in verschiedene Bereiche der Massage. Doch unter der eigentlichen Massage versteht man eine gezielte Reizung der Haut, die es sich zum Ziel gemacht hat, Verkrampfungen und Blockaden zu lösen. Aus diesem Grund eignet sich die Massage …

Seite anzeigen »

Lymphdrainage

Das körpereigene Lymphsystem transportiert überschüssiges Wasser aus den Gewebe ab und bringt es in die Blutgefässe zurück. Ist dieses komplexe System gestört, staut sich das Wasser im Körpergewebe und es kommt zu Ödemen (Schwellungen). Bei der Lymphdrainage versucht der Therapeut, das Gleichgewicht wieder herzustellen und überschüssiges, gestautes Wasser zum abfliesen zu bringen. Dabei wird gleichzeitig …

Seite anzeigen »

Elektrobehandlung

Als Elektrotherapie bezeichnet man die medizinische Anwendung des elektrischen Stroms. Ausgehend von der Erkrankung behandelt der Arzt beziehungsweise der Physiotherapeut einen oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen. Galvanische, nieder-, mittel- und hochfrequente Ströme kommen zum Einsatz. Wie wirkt Elektrotherapie? Galvanische Ströme bewirken durch die Bewegung elektrisch geladener Teilchen (positive und negative Ionen) eine Schmerzlinderung und …

Seite anzeigen »

Ultraschallbehandlung

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei ist zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschall zu unterscheiden. In der Ultraschalltherapie kommt sowohl Dauer- als auch Impulsschall zum Einsatz. Die Art des Schalls spielt für die Gesamtbehandlungsdauer …

Seite anzeigen »

Krankengymnastik

Krankengymnastik hat in der Regel weniger einen präventiven Charakter, sondern eher einen Krankheitsbegleitenden. Besonders in der Rehabilitation findet die Krankengymnastik zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Die klassische Krankengymnastik befasst sich schwerpunktmäßig mit Haltungsschäden und Schäden am Bewegungsapparat. Um diese zu behandeln, steht dem Krankengymnasten oder Physiotherapeuten ein großes Spektrum an Methoden zur Verfügung, die an speziellen Schulen in …

Seite anzeigen »

Kryotherapie

Kryotherapie ist Kältetherapie. Unter Kryotherapie versteht man den Wämeentzug aus dem Gewebe bei entzündlichen oder fieberhaften Vorgängen durch Kälteeinwirkung. Neben der Bäderbehandlung ist die Kryotherapie eine der ältesten Therapieformen und bereits seit dem Altertum in Anwendung. Breiten Einsatz findet die Kryotherapie heute in der Trauma- tologie und Sportmedizin. Die Kryotherapie hat einen enorm wichtigen Stellenwert, …

Seite anzeigen »

Physiotherapie

Bei dem Begriff “Physiotherapie” handelt es sich um den Oberbegriff, der alle aktiven und passiven Therapieformen umfasst. Unter dem Oberbegriff Physiotherapie findet sich daher einerseits die Krankengymnastik*, die dem Physiotherapeuten vorbehalten ist sowie andererseits die physikalische Therapie, also das Berufsfeld, in dem Physiotherapeuten und Masseure gleichberechtigt nebeneinander tätig werden. Die physikalische Therapie ihrerseits untergliedert sich …

Seite anzeigen »

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe sind Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen. Der Physiotherapeut kombiniert seine Kenntnisse von Sport und Erkrankung bzw. Verletzung, um somit eine optimale Vorbeugung und Rehabilitation von Verletzungen zu gewährleisten. Kenntnisse und Analyse der Sportart geben dem Sportphysiotherapeut …

Seite anzeigen »